RAWBITE Johanna Ski

Johannas beste Tipps für deinen Skiurlaub

Die Wintersaison ist in vollem Gange und für viele Menschen bedeutet das: Skifahren! Aber um den perfekten Skiurlaub zu erleben, benötigt es ein wenig Planung im Voraus. Deshalb haben wir unsere Kollegin Johanna gebeten, uns ihre besten Tipps für einen gelungenen Skiurlaub zu verraten. Nutze also ihre Ratschläge und mache dich bereit für ein unvergessliches Abenteuer in den Bergen!

Hinter den Kulissen: Ein Blick in das Leben von Alexander Schmid Du liest Johannas beste Tipps für deinen Skiurlaub 3 Minuten

Hallo Johanna,

Du bist unsere Kollegin aus Bayern und unsere absolute Bergexpertin. 

Welche Wintersportart magst Du am liebsten und warum?

Wenn man im Allgäu aufwächst, wird man quasi mit Skiern an den Füßen geboren.
Daher gehören das klassische Alpin Skifahren zu meinen absoluten Lieblings Sportarten im Winter.
Dieses Jahr möchte ich wieder häufiger Langlaufen, um meine Technik und Ausdauer zu verbessern. Und oft wird man auch von Freunden motiviert, sich trendigen Sportarten wie Ski Touring anzuschließen☺.

Wie bereitest Du dich auf einen aktiven Winter vor?

Die ungewohnten Belastungen bei Saison-Sportarten führt meistens zu bösem Muskelkater in den ersten Tagen. Um dies zu verringern, versuche ich mich mit Krafttraining, wie z.B. Squats oder Lunges vorzubereiten. Am besten hilft es aber sich bei Saisonbeginn einfach langsam „einzufahren“.

Willst Du uns verraten, wo du am liebsten im Winter unterwegs bist? Deine Top 5?

Es gibt so viele schöne Wintersport Gebiete. Am liebsten bin ich in meiner Heimat um Oberstdorf z.B. im Kleinwalsertal, in Balderschwang oder anderen Gebieten mit Naturschnee unterwegs.
Mein absoluter Traum ist es auch, die Winterlandschaft in Norwegen oder Lappland zu erkunden.

Wo machst Du am liebsten Pause? Lieber in der Natur oder in einer Hütte?

Wenn ich alleine unterwegs bin mache ich kurze Pausen in der Natur.
Wenn ich am Wochenende mit Freunden unterwegs bin, gehen wir auch gerne mal in Hütten.

Kennst Du Hütten, wo es auch leckere vegane Gerichte gibt?

Die meisten Hütten, die ich kenne, sind mit veganen Gerichten leider noch nicht sehr vertraut (außer Pommes, die gibt es überall). Mittlerweile gibt es zumindest überall vegetarische Alternativen, die auch sehr lecker sind.

Welche Snacks nimmst Du mit auf den Berg? 

Ein RAWBITE Riegel darf in meiner Ski Jacke nie fehlen. Ob als kleinen Snack in der Gondel, als Gipfel Snack oder auf der Rückfahrt, ein RAWBITE schmeckt immer lecker, egal bei welcher Temperatur. Mein Lieblingsriegel auf der Piste ist Smooth Cacao!

Und zu guter Letzt, was sind deine Ratschläge für einen möglichst nachhaltigen, umweltschonenden Winterurlaub? 

Generell empfehle ich bei der Auswahl der Winter Urlaubsregion umweltfreundliche Skigebiete und Regionen zu besuchen.
Nicht nur die Vermeidung von Kunstschnee gehört dazu, sondern auch eine gute öffentliche Infrastruktur und dass erneuerbare Energien eingesetzt werden. In vielen Ländern schließen sich Ferienorte zusammen, um Nachhaltigkeitsaspekte zu standardisieren, wie z.B. die „Alpine Pearls“. Und es gibt Hotels, die sich zu Energie- und Wassereinsparungen und Abfallvermeidung verpflichtet haben. Sie lassen sich von unabhängigen Institutionen überprüfen und erhalten ein Siegel z.B. das Deutsche Zertifikat Viabono, TourCert oder das Österreichische Umweltzeichen, das Schweizer Label „ibex fairstay” oder die Blaue Schwalbe.

Und dann habe ich noch einen ganz einfach zu befolgenden Tipp: Immer Aufräumen auf der Piste. Bitte keinen Müll hinterlassen, die Umwelt muss sauber gehalten werden. Nach der Schneeschmelze wird die Verschmutzung und der Abfall nämlich erst sichtbar. Das muss einfach nicht sein.

Vielen Dank für deine hilfreichen Ratschläge, die uns eine wunderbare Winterurlaubszeit ermöglichen. Wir wünschen dir eine großartige Saison auf den Skipisten.

Pure Taste. Pure Joy.